Skip to content Skip to sidebar Skip to footer

Vorsorge

In der heutigen Zeit ist es üblich, dass jeder Mensch eigenverantwortlich für seine eigene Bestattung oder die seiner Angehörigen finanziell vorsorgt. Die finanzielle Situation im Todesfall, bedingt durch mögliche Pflege- und Heimkosten, ist schwer abzuschätzen. Durch einen Bestattungsvorsorgetreuhandvertrag können Angehörige entlastet werden. Bestattungsvorsorge bedeutet, sowohl die finanzielle Seite als auch persönliche Wünsche für die zukünftige Bestattung abzusichern.

Bestattungsvorsorge bedeutet aber auch, die eigenen Wünsche für die zukünftige Bestattung inhaltlich und finanziell abzusichern. Wir unterscheiden bei der finanziellen Absicherung zwischen dem sogenannten Bestattungsvorsorge-Treuhandvertrag oder einer Sterbegeldversicherung.

  • Entlastung Ihrer Angehörigen
  • Ohne Gesundheitsprüfung
  • Vertragsabschluss bis ins hohe Alter
  • Absicherung der ermittelten Bestattungskosten
  • Schutz des angelegten Geldes für die angemessene Bestattungsvorsorge vor unberechtigtem Auflösungsverlangen (z.B. des Sozialamtes bei Pflegebedürftigkeit)
  • Sichere Geldanlage ohne Negativzinsen
  • Erhalt einer Ausfallbürgschaft für das eingezahlte Kapital
  • Jährlicher Kontoauszug
  • Auszahlung nicht in Anspruch genommener Gelder an Erben